Montag, 10. Juni 2013

Neuzugang #11

Und schon wieder ist ein Buch für eine Leserunde bei Lovelybooks eingetroffen. Worüber ich mich sehr freue. Denn damit hatte ich gar nicht gerechnet. Um bei dieser Leserunde mitmachen zu können, musste man eine witzige Schulgeschichte aus unserem Schulalltag erzählen. Und dieses war meine Antwort:
"Die Schule ist zwar schon lange her. Aber an eines kann ich mich gut erinnern. An meinen Physiklehrer. Er trägt immer nur schwarz. Aber wenn wir bei ihm Unterricht hatten, waren überall Abdrücke von seinen Kreidefingern. Wir haben dann aus Spaß alles mit Kreide eingemalt. Den Stuhl, die Lehne, den Tisch, der Projektor, die Tafel und so. Am Anfang hat er es zwar nicht gleich mitbekommen, aber auch danach nahm er es zum Glück mit Humor. Am nächsten Tag darauf kam er in kompletten weißen Anzug an, und fragt, ob wir gestern gut aufgepasst haben. Naja, seine Rache war dann, mit der weißen Kreide an unserer weißen Wand zu schreiben, damit wir nichts mitbekommen. :( Aber am Ende meint er, wir sollten für solche Sachen immer ein Plan B haben, zog eine schwarze Kreide und schrieb noch etwas an die Wand. Darauf ging er. Wir waren alle sehr baff gewesen. Aber nun kann ich echt nur noch darüber lachen!"


Und nun will ich euch nicht länger auf Spannung setzen, denn genau dieses Buch hab ich nun gewonnen:

Bildquelle und Infos zum Buch findet ihr beim Verlag
Klappbroschur mit 304 Seiten


Inhalt auf der Rückseite des Buches:
"Setzt euch alle mal hin. Ich muss euch was Wichtiges sagen: Der Altmann ist tot."
"Wie, tot?", fragt Rose.
"Na mausetot. Aus, Ende, finito", antwortet Ozan.
"Herr Fischer hat gesagt, er sei eine Treppe runtergestürzt."
"Wie, Treppe? Welche Treppe", fragt Rosa, in deren Hirn es offensichtlich mächtig rattert.
"Bestimmt die behinderte Treppe im Haus B. Ich schwöre, die ist voll Todestreppe. Mieses Teil!", sagt Fuat wichtig.
"Unfall... tzzzz", sagt nun Emre. "Das war bestimmt Mord!"

Als wäre die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer Altmann auf mysteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna Schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin haben Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer, und Schüler Hikmet hat eine Rechnung zu begleichen. Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln - und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn.


Mein erster Eindruck:
Allein der kurze Inhalt auf der Rückseite zum Buch fand ich witzig, aber auch irgendwie spannend. Das 2 Lehrerinnen sich nun selbst auf die Ermittlungen an den Tod eines ihrer Kollegen stürzen. Aber auch das Cover finde ich klasse. Es sieht echt leicht Comichaft aus, und wenn man mit der Hand drüber streicht, merkt man, dass die beiden Figuren (die wohl Frl. Krise und Fr. Freitag sein sollen) leicht hervorgedruckt sind. Süß finde ich außerdem die kleinen Todeszeichen, neben dem Seitenzahlen. Eine tolle Idee.


Ich bin gespannt, wie das Buch sein wird. Und wollte mich schon mal bei Lovelybooks, den Verlag Rowohlt sowie den beiden Autoren bedanken, dass ich bei der Leserunde dabei sein kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten